Dubai –

Kittel gewinnt das erste Rennen für sein neues Team

Dubai. Nach seinem perfekten Debüt stand Marcel Kittel strahlend im Konfettiregen und war bester Laune. „Dieser Sieg schmeckt besonders süß. Alles hat so gut geklappt, ich weiß gar nicht, was wir hätten besser machen können“, sagte der Thüringer Radprofi nach seinem starken ersten Auftritt für das belgische Team Etixx-Quick Step.

Gleich im ersten Rennen für seine neue Mannschaft hat der 27-Jährige gezeigt, dass mit ihm in dieser Saison wieder zu rechnen ist. Kittel („Ich habe meine Balance wiedergefunden“) ließ auf der ersten Etappe der Dubai Tour in Fujairah nach 173 Kilometern in einem beeindruckenden Massensprint seinen britischen Rivalen Mark Cavendish um mehr als eine Radlänge hinter sich. Cavendish war Kittels Vorgänger bei Quick Step und fährt jetzt für das südafrikanische Team Dimension Data. Bei der Zieldurchfahrt schrie Kittel seine Freude heraus, und mit seinem Jubel schien er auch eine Menge Ballast mit losgeworden zu sein. „Nach der harten Saison letztes Jahr bin ich unglaublich glücklich. Das Timing im Sprint war perfekt, das gibt mir ein richtig gutes Gefühl“, sagte Kittel, der eine durch Erkrankungen und mannschaftsinterne Probleme belastete Saison hinter sich hat, die sogar zur Trennung vom deutschen Team Giant-Alpecin geführt hatte.