Sport

Guardiola bis 2019 zu Manchester City

Jetzt ist es offiziell: Pep Guardiola wechselt im Sommer als Trainer zu Manchester City. Der Spanier habe einen Dreijahresvertrag unterschrieben, teilte der Fußball-Klub aus der englischen Premier League am Montag mit. Der Coach des FC Bayern hatte seinen Abschied Richtung Insel bereits angekündigt.

„Ich will in England in der Premier League trainieren. Das ist der einziger Grund, warum ich nicht in München verlängert habe“, begründete Guardiola seinen Wechsel im Januar. Beim deutschen Rekordmeister wird Guardiola vom Italiener Carlo Ancelotti abgelöst, bei den Citizens ersetzt der Katalane den Chilenen Manuel Pellegrini. In Manchester trifft Guardiola auf seine ehemaligen Weggefährten aus Barcelona, Ferran Soriano (Vorstandsvorsitzender) und Txiki Begiristain (Sportdirektor). Lob gab es derweil von Liverpools Trainer Jürgen Klopp. Der ehemalige BVB-Coach sagte: „Manchester bekommt einen der besten Trainer der Welt“,

Zugleich bestätigte Manchester City, dass es 2012 schon Verhandlungen mit dem Startrainer gegeben hatte. Damals zog er aber ein Engagement in München vor. Guardiola war 2013 als Nachfolger von Jupp Heynckes zu den Bayern gewechselt, feierte dort bislang zwei Meisterschaften, einen DFB-Pokalsieg und wurde 2013 Klub-Weltmeister sowie Uefa-Supercup-Sieger.

( BM )