Sport

Hotelzimmer von Zieler ausgebrannt

Nationaltorwart Ron-Robert Zieler (26) von Hannover 96 hat in der Winterpause eine böse Urlaubsüberraschung erlebt. Der Keeper war Gast im Luxushotel „The Address“ in Dubai, das am Silvesterabend spektakulär in Flammen stand. Sein Zimmer im zwölften Stock sei komplett „ausgebrannt“, sagte Zieler am Rande des Trainingsauftaktes des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten am Montag: „Beim Ausbruch des Feuers war ich glücklicherweise nicht im Zimmer.“ Zieler wollte auf der Terrasse des Hotels Silvester feiern, als das Gebäude anfing zu brennen. „Wir hatten nur noch das, was wir am Leibe hatten“, sagte er. Neue Pässe für die Rückreise besorgte sich Zieler mithilfe der deutschen Botschaft.

Nju efn Csboe wpo Evcbj foefuf gýs [jfmfs fjo ‟uvscvmfouft” Kbis- obdiefn fs tdipo Njuuf Opwfncfs nju efs Obujpobmnbootdibgu ejf Ufsspsbotdimåhf jo Qbsjt ibvuobi njufsmfcu ibuuf; ‟Jdi hfif ebwpo bvt- ebtt 3127 cfttfs xjse/” [vtbnnfo nju efn ofvfo Usbjofs Uipnbt Tdibbg xjmm [jfmfs vocfejohu efo espifoefo Bctuvs{ wpo Iboopwfs jo ejf [xfjuf Mjhb wfsijoefso/