Sport

Frodeno, Schwanitz und Kombinierer sind „Sportler des Jahres“

Christina Schwanitz hatte Tränen in den Augen, Jan Frodeno war voller Adrenalin und auch die Nordischen Kombinierer freuten sich riesig über die Auszeichnung. Die Kugelstoßerin, der Triathlon-Star und das Weltmeister-Team sind die deutschen „Sportler des Jahres“ 2015. Das ergab die Abstimmung von mehr als 3000 Sportjournalisten. Rund 750 Gäste spendeten den Siegern bei der Gala am Sonntagabend im Kurhaus von Baden-Baden großen Applaus. Schwanitz bekam den Preis überraschenderweise von ihrem Mann Thomas überreicht. Als er mit der Trophäe den Saal betrat, kamen ihr die Tränen. Sie sagte: „Ich trinke eigentlich nur Bier, weder Sekt noch Wein. Ich bin eigentlich ein Biertrinkerkind“ Mit Schwanitz gewann in Peking 16 Jahre nach Astrid Kumbernuss erstmals wieder eine Deutsche WM-Kugelstoß-Gold. Mit seinem Sieg beim legendären Ironman auf Hawaii im Oktober schaffte der 34-jährige Frodeno das, was noch niemandem vor ihm gelungen war: Er darf sich seitdem Olympiasieger und Ironman-Weltmeister nennen.