Fussball

Polizei holt Peter Neururer aus dem Stadion

Während des Spiels Arminia Bielefeld gegen FC St. Pauli wurde ein Falschparker ausgerufen – es war Neururer. Der kann alles erklären.

Peter Neururer war als Fernseh-Experte im Stadion – bis zur Halbzeit

Peter Neururer war als Fernseh-Experte im Stadion – bis zur Halbzeit

Foto: Jonas Güttler / dpa

Bielefeld.  Peter Neururer (60), derzeit Fußball-Trainer a.D., steht eigentlich ganz gerne im Mittelpunkt, erhielt am Montagabend aber ungewollt Aufmerksamkeit. Beim Zweitliga-Spiel zwischen Arminia Bielefeld und dem FC St. Pauli wurde zur Pause ein Falschparker ausgerufen – es war der als Sport1-Experte im Stadion weilende Neururer.

50 Autos zugeparkt

Das mit „GE - PN“ beginnende Kennzeichen gab den Fans einen Hinweis, Gelächter machte sich breit. „Ich sollte mich auf einen speziellen Parkplatz stellen und habe mich schon gewundert, weil ich etwa 50 andere Autos zugeparkt habe. Die wären nicht zum Pommes holen wieder raus gekommen. Aber so vertrauensselig wie ich bin, habe ich das mitgemacht“, erklärte Neururer.

Abgeschleppt wurde das Auto dann doch nicht. Neururer: „Dank der Hilfe großartiger Ordner wurde das geklärt.“ Sat-1-Sportmoderator Hansi Küpper sagte während des Spiels: „Das war die verrückteste Halbzeitpause, die ich erlebt habe.“ Und Peter Neururer gab am späteren Abend Entwarnung. "Gut zu Hause angekommen. Schön, dass jetzt jeder in Ostwestfalen mein Nummernschild kennt", sagte er auf Twitter.