London –

Arsenal klettert mit Özil an die Spitze der Premier League

London.  Der FC Arsenal hat mit Mesut Özil und Per Mertesacker vorerst die Tabellenführung in der englischen Premier League übernommen. Die Gunners gewannen am Sonntag bei Aston Villa mit 2:0 (2:0) und sind mit 33 Punkten Erster. Nachdem Olivier Giroud in der achten Minute per Foulelfmeter zum 1:0 traf, legte Spielmacher Özil sieben Minuten vor der Pause mit seiner 13. Torvorlage das 2:0 durch Aaron Ramsey auf.

Dank eines Treffers von Divock Origi in der sechsten Minute der Nachspielzeit verbuchten der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp zumindest noch einen Punktgewinn. Durch das 2:2 (1:1) am Sonntag gegen West Bromwich Albion bleiben die Reds in der englischen Premier League Neunter. Jordan Henderson brachte die Hausherren nach 21 Minuten in Führung. Craig Dawson (30.) und Jonas Olsson (73.) drehten die Partie, ehe Origi noch zum Ausgleich traf.

Krisenstimmung herrscht dagegen beim Club des derzeit gesperrten Weltmeisters Bastian Schweinsteiger. Nach der 1:2-Niederlage von Manchester United bei Aufsteiger AFC Bournemouth ist für Trainer Louis van Gaal die Luft nochmals dünner geworden. „Bournemouth fügte Louis van Gaal noch mehr Leid zu“, titelte „The Guardian“. Der Angegriffene zeigte sich allerdings wenig beeindruckt. „Dann müssen wir eben die nächsten drei Wochen gewinnen. Wir brauchen jetzt einen Aufschwung“, sagte van Gaal.