Premier League

Da wird Jürgen Klopp ganz warm ums Herz

Trotz aktuell 12 Grad in Liverpool war Jürgen Klopp beim Training am Mittwoch warm eingepackt

Trotz aktuell 12 Grad in Liverpool war Jürgen Klopp beim Training am Mittwoch warm eingepackt

Foto: Ed Sykes / REUTERS

Liverpool hat jetzt einen deutschen Twitter-Account. Das ist auch ein Verdienst von Jürgen Klopp. Es gibt auch schlechte Nachrichten.

Der FC Liverpool hat auf das große Interesse am Klub aus Deutschland nach der Verpflichtung von Jürgen Klopp reagiert und einen deutschen Twitter-Kanal gestartet. Das gab der englische Fußball-Erstligist am Mittwoch bekannt.

„Der Verein hat eine fantastische Fangemeinde in Deutschland und es ist keine Überraschung, dass diese seit der Ankunft von Jürgen Klopp weiter wächst“, sagte Mediendirektor Matthew Baxter: „Unser neuer deutscher Twitter-Kanal bringt News direkt zu unseren Fans, in ihrer eigenen Sprache, und bringt sie so ein gutes Stück näher an Anfield heran“.

Sturridge fehlt erneut

Weniger gute Nachrichten kommen aus dem Kader: Trainer Jürgen Klopp muss in den kommenden Wochen beim FC Liverpool erneut auf Englands Fußball-Nationalspieler Daniel Sturridge verzichten.

Laut britischen Medienberichten zog sich der 26-jährige Stürmer bei der 0:2-Niederlage im Premier-League-Spiel in Newcastle am Sonntag eine Oberschenkelverletzung zu und wird mindestens bis zum Ende des Jahres ausfallen. Sturridge musste in der laufenden Spielzeit nach zwei Verletzungen bereits einige Wochen aussetzen. Seit Anfang der vergangenen Saison bestritt der Angreifer nur 16 von 81 Pflichtspielen für die Reds.

( sid/dpa )