Boxen

Tyson Fury wettet auf sich selbst – und gewinnt 283.000 Euro

Neben den Weltmeistertiteln hat Tyson Fury auch Geld durch eine Wette gewonnen. Er setzte auf sich – und bekam das Doppelte zurück.

Der britische Herausforderer Tyson Fury mit seinen Weltmeistergürteln der Verbände WBA, WBO und IBF.

Der britische Herausforderer Tyson Fury mit seinen Weltmeistergürteln der Verbände WBA, WBO und IBF.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Düsseldorf.  – Neben einer millionenschweren Kampfbörse hat der neue Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury durch seinen Sieg gegen Wladimir Klitschko weitere 283.000 Euro kassiert – durch eine Wette auf sich selbst. Fury hatte „bei einem wohlhabenden Verwandten“ 200.000 britische Pfund auf Sieg eingesetzt, wie er berichtete. Den doppelten Betrag erhält er nun zurück.

Der 27-Jährige aus Manchester hatte am Sonnabendabend in der Düsseldorfer Arena den ukrainischen Box-Champion Klitschko (39) sensationell entthront. Er eroberte durch seinen einstimmigen Punktsieg die WM-Gürtel der Verbände WBA, WBO und IBF.