Rugby

Englands Coach tritt nach WM-Debakel zurück

Nach dem Debakel bei der Heim-WM ist Stuart Lancaster als englischer Nationaltrainer zurückgetreten. Als Konsequenz aus dem Vorrundenaus der Engländer im Oktober einigte sich der Verband RFU mit Lancaster trotz dessen noch bis 2019 laufenden Vertrages „einvernehmlich“ auf ein vorzeitiges Ende. Bei der WM hatte England als erster Ausrichter überhaupt die K.o.-Runde verpasst. Es siegte Neuseeland.