Eindhoven

Wolfsburg verspielt in Eindhoven gute Ausgangsposition

Eindhoven.  Der VfL Wolfsburg hat in der Champions League wichtige Punkte im Kampf um den Achtelfinal-Einzug verschenkt. Der deutsche Vizemeister verlor nach einer schwachen Leistung bei der PSV Eindhoven 0:2 (0:0) und verpasste damit auch die vorzeitige Qualifikation für die Europa League. Mit einem Sieg hätte der VfL neun Punkte auf dem Konto gehabt und wäre zumindest sicherer Gruppendritter gewesen. Jürgen Locadia (56.) und Luuk de Jong (86.) aber schockten die Niedersachsen, die weiter auf ihren ersten Auswärtssieg in der Champions League seit sechs Jahren warten müssen. Zuletzt hat Wolfsburg am 3. November 2009 auswärts in der Königsklasse gewonnen - 3:0 bei Besiktas Istanbul.

„Das ist sehr schade“, sagte Stürmer Bas Dost. „Bei allem Respekt für die PSV - wir können gegen diese Mannschaft gewinnen. Jetzt wird es schwieriger.“ In der umkämpften Gruppe B, Wolfsburg und Eindhoven haben beide sechs Zähler, bekommen die verbleibenden Duelle mit ZSKA Moskau (25. November) und Manchester United (8. Dezember) Endspielcharakter. Dennoch hat der VfL seine erste Achtelfinal-Teilnahme noch immer in der eigenen Hand.

( dpa )