Ludwigsburg

Alba startet mit Niederlage in die Europacup-Saison

Ludwigsburg.  Die Basketballer von Alba Berlin haben ihr Auftaktspiel in die Gruppenphase des Europacups verloren. Der Bundesliga-Tabellenführer unterlag bei den MHP Riesen Ludwigsburg mit 60:79 (24:36). Die von Sasa Obradovic trainierten Berliner fanden in Abwesenheit ihres verletzten Kapitäns Alex King (Sprunggelenksverletzung) nie richtig ins Spiel und offenbarten teilweise eklatante Schwächen im Angriff. Für Alba war es nach vier Siegen in der Bundes­liga die erste Niederlage der Saison.

Gastgeber Ludwigsburg, von Trainer John Patrick gut eingestellt, setzt sich vor 3000 Zuschauern in eigener Halle verdient durch und feierten nach sieben Jahren Abstinenz eine gelungene Rückkehr auf das europäische Parkett. Ludwigsburg, in der Liga mit drei Siegen bisher, zeigten sich von Beginn an sicher im Abschluss und lag bereits zur Halbzeit mit zwölf Punkten vorne.

Bester Werfer der Partie war Ludwigsburgs Mustafa Shakur mit 22 Punkten. Bei Alba trafen am besten Dragan Milosavljevic (14) und Kikanovic (13).

Im zweiten deutschen Duell des Abends setzten sich die Telekom Baskets Bonn vor allem dank eines starken Schlussviertels mit 88:77 (43:38) gegen die EWE Baskets Oldenburg durch. Einen überraschenden Erfolg feierten die Basketballer von ratiopharm Ulm. Die Schwaben gewannen gegen den italienischen Spitzenclub Reyer Venedig mit 87:68 (45:28).