Formel 1

Red Bull will ohne starken Motor nicht weitermachen

Red Bull droht nach der Trennung vom langjährigen Motorenpartner Renault mit einem Ausstieg, sollte kein passender Ersatz gefunden werden. „Wenn es keinen konkurrenzfähigen Motor für uns gibt, dann gibt es Red Bull nicht mehr in der Formel 1“, sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko während des Freitagstrainings zum Großen Preis von Singapur. Einziger Kandidat für die Nachfolge ist Ferrari.