Kanu

Berliner Marcus Groß holt WM-Gold und heiratet Freundin

Marcus Groß holt Gold bei der Kanu-WM, und macht dann seiner Freundin einen Heiratsantrag.

Marcus Groß (r.) und Max Rendschmidt testen die Bissfestigkeit ihrer Gold-Medaille bei der Kanu-WM. Das Duo sicherte sich den Titel im Kajak-Zweier über 1000 Meter

Marcus Groß (r.) und Max Rendschmidt testen die Bissfestigkeit ihrer Gold-Medaille bei der Kanu-WM. Das Duo sicherte sich den Titel im Kajak-Zweier über 1000 Meter

Foto: Ute Freise / dpa

Segrate. Die Nervosität fiel beim deutschen Spitzenkanuten Marcus Groß erst eine knappe Stunde nach seinem WM-Titel im Kajak-Zweier über 1000 Meter ab. Mit der Goldmedaille um den Hals machte der 25-Jährige seiner Freundin Kathi am Sonnabend direkt nach der Siegerehrung noch an der Regattastrecke einen Heiratsantrag – und erhielt die erhoffte „Ja“-Antwort. Strahlend posierte Kathi Zengler, früher ebenfalls Kanusportlerin, in Segrate vor den Toren Mailands mit dem Silberring.

„Ich habe die Ringe schon länger in der Tasche dabei. Dass ich sie jetzt rausgeholt habe, war aber mehr eine spontane Aktion“, kommentierte der Berliner Groß, dessen künftige Ehefrau im Februar ein Kind erwartet.

Teamkollege Rendschmidt gibt seinen Segen

Kathi hatte vorher beim Rennen mitgefiebert und ordentlich Nerven verloren. „Ich habe mir gedacht: In so einem Moment erwartet sie den Antrag am wenigsten, jetzt ist der beste Moment“, sagte Groß, der seit 2007 mit seiner Freundin zusammen ist.

Teamkollege Max Rendschmidt, mit dem Groß seit 2013 auf der olympischen K2-Strecke ein Erfolgsduo bildet, hatte unmittelbar vor der Medaillenzeremonie wohlgesonnen sein Okay gegeben. „Ich habe ihn vor der Siegerehrung gefragt, was er davon hält. Und ihm gesagt, dass die Ringe natürlich nicht für ihn sind“, meinte Groß grinsend.