Berlin

Volker Zerbe stellt die Zugänge bei den Füchsen vor

Berlin. Es hat bei den Füchsen Berlin einen großen Umbruch gegeben. Sechs gestandene Profis wurden vor der Saison 2015/16 verpflichtet. So sieht Sportkoordinator Volker Zerbe die Zugänge.

Jakov Gojun, 29 Jahre alt, 2,03 Meter groß, kam von Paris Saint-Germain, Vertrag bis 2018. Der Kroate ist unser neuer Abwehrchef, der Fels in der Brandung. Er übernimmt die Rolle von Denis Spoljaric, der uns wegen seiner Handverletzung bereits in der vergangenen Saison gefehlt hat. In der Verteidigung liegt Jakovs großes Plus. Durch seine Fähigkeiten wollen wir im Abwehrverband zu alter Stärke zurückzukommen.

Ignacio Plaza Jimenez, 21 Jahre alt, 1,95 Meter groß, kam von BM Puerto Sagunto, Vertrag bis 2018. „Nacho“, wie wir den Spanier nennen, ist ein noch junger und sehr talentierter Spieler, den wir hier bei uns weiterentwickeln wollen. Der körperlich starke Kreisläufer hat schon gezeigt, dass er auch der Abwehr Stabilität geben kann. Sicherlich muss er sich aber noch an das Spiel in der Bundesliga gewöhnen, das ist ja Neuland für ihn – genauso wie die deutsche Sprache.

Drago Vukovic, 32 Jahre alt, 1,94 Meter groß, kam vom TuS Nettelstedt-Lübbecke, Vertrag bis 2018. Der kroatische Nationalspieler ist ein Top-Allrounder. Daher haben wir uns schon sehr früh um ihn bemüht und ihn bereits vor einem Jahr für diese Spielzeit verpflichtet. Er ist in der Abwehr stark und im Angriff zeichnet den Rückraumspieler eine große Torgefahr aus – er ist ein kompletter Spieler. Und Drago ist ein echter Leadertyp, was er schon in der kurzen Zeit bei uns gezeigt hat.

Bjarki Elisson, 25 Jahre alt, 1,89 Meter groß, kam vom ThSV Eisenach, Vertrag bis 2017. Der Isländer ist ein sehr smarter Typ, sehr locker im Umgang, aber auch sehr zielorientiert. Der Linksaußen hat ebenfalls noch Entwicklungspotenzial, zeigt aber jetzt schon seine Stärke. Dass er als Torschützenkönig der 2. Liga jetzt auch die Krone in der Bundesliga holen will, hat er mit einem Augenzwinkern erzählt, überhaupt ist er ein sehr humorvoller Typ. Bjarki hat einen sehr variablen Wurf, ist ein sicherer Siebenmeterschütze und soll als vorgezogener Mann in einem 5:1-Abwehrsystem eine wichtige Rolle spielen.

Kent Robin Tönnesen, 24 Jahre alt, 1,94 Meter groß, kam von der HSG Wetzlar, Vertrag bis 2017. Der Norweger ist ein sehr ausgeglichener Typ, einer, der in sich ruht. Aber auf den Spielfeld strahlt er eine enorme Torgefahr aus. Der Linkshänder, der als Nachfolger von Konstantin Igropulo zu uns gekommen ist, ist sehr wurfgewaltig. Er soll ein sehr wichtiger Faktor in unserem Rückraumspiel werden und auf der halbrechten Position mit Fabian Wiede ein starkes Gespann bilden.

Faruk Vrazalic, 25 Jahre alt, 1,90 Meter groß, kam von der HBW Balingen-Weilstetten, Vertrag bis 2016. Aufgrund der schweren Schulterletzung von Mattias Zachrisson mussten wir reagieren. Wir konnten uns nicht der Gefahr aussetzen, dass, wenn einer der drei Linkshänder ausfällt, wir die Position nicht mehr besetzten können. In dem Bosnier haben wir einen Spieler gefunden, dessen Fähigkeiten nicht nur auf Rechtsaußen liegen. Er kann auch mal im halbrechten Rückraum aushelfen. Für ihn ist es auch eine große Chance, sich bei einem Topklub zeigen zu können.