Leichtathletik

Weltverband reagiert auf Kritik von Robert Harting

Darf ein Ex-Doper Weltleichtahlet werden? Nein, meint der Berliner Diskuswerfer Robert Harting - und setzte sich nun durch.

Ehemalige Doping-Sünder können nicht mehr zum Welt-Leichtathleten gewählt werden. Diesen Beschluss veröffentlichte der Weltverband IAAF am Dienstag.

Ausgelöst worden war die Debatte durch den Berliner Olympiasieger Robert Harting. Der hatte 2014 gefordert, ihn von der Liste der Kandidaten für die Wahl zu streichen, weil er dort nicht gemeinsam mit dem US-Amerikaner Justin Gatlin stehen wollte.

Harting selbst jubelt schriftlich auf seiner Facebook-Seite: