Sport

Murray trifft im Halbfinale auf Federer

Nach einem mehrstündigen Geduldsspiel und zwei Regenunterbrechungen haben Roger Federer und Andy Murray den Halbfinal-Gipfel in Wimbledon perfekt gemacht. Federer ließ dem Franzosen Gilles Simon am Mittwoch bei seinem 6:3, 7:5, 6:2 keine Chance. Nach nur 95 Minuten Spielzeit zog der 33 Jahre alte Schweizer zum zehnten Mal in das Halbfinale beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt ein. Dort trifft der 17-malige Grand-Slam-Champion am Freitag auf den Olympiasieger und Titelträger von 2013. Murray feierte mit dem 6:4, 7:5, 6:4 gegen Vasek Pospisil aus Kanada seinen 150. Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier.

Auch Titelverteidiger Novak Djokovic steht im Halbfinale. Der Schützling der deutschen Tennis-Ikone Boris Becker löste seine Aufgabe gegen den kroatischen US-Open-Champion Marin Cilic mit 6:4, 6:4, 6:4, ohne auch nur einen einzigen Breakball zuzulassen. Der Serbe trifft nun auf den Weltranglisten-20. Richard Gasquet aus Frankreich, der nach 3:27 Stunden den Schweizer French-Open-Sieger Stan Wawrinka mit 6:4, 4:6, 3:6, 6:4, 11:9 niederrang.