Silverstone –

Nur Schumacher und Senna liegen noch vor Hamilton

Formel 1: Brite feiert beim Heimrennen 46. Poleposition

Silverstone –. Weltmeister Lewis Hamilton hat sich im neunten Rennen der Formel-1-Saison zum achten Mal die Poleposition gesichert. Der WM-Spitzenreiter war in der Qualifikation zu seinem Heim-Rennen in Silverstone (Sonntag, 14 Uhr) zwölf Hundertstel schneller als Mercedes-Teamrivale Nico Rosberg (Wiesbaden). Seit einem Jahr schon steht immer ein Silberpfeil ganz vorn. Die Williams-Piloten Felipe Massa (Brasilien) und Valtteri Bottas (Finnland) in Startreihe zwei hatten diesmal acht Zehntelsekunden Rückstand. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel musste am Tag nach dem 28. Geburtstag mit Rang sechs zufrieden sein, hinter seinem zuletzt heftig kritisierten Teamkollegen Kimi Räikkönen (Finnland). „Das Rennen ist zwar lang, aber es gibt nicht allzu viele Möglichkeiten für Überraschungen“, ärgerte sich Vettel.

Ganz anders Hamilton. „So nahe an meiner Heimatstadt Stevenage ist das etwas Besonderes. Ich bin in meinen goldenen Jahren. Hoffentlich dauern sie noch lange an“, freute sich der 30-jährige Brite, der aber einräumte: „Ich muss auf Nico sehr genau aufpassen, er hat in Österreich von Platz zwei das Startduell gewonnen.“ Für Hamilton war es die 46. Poleposition. In der Bestenliste ist er Dritter vor Vettel (45). Erfolgreicher waren nur Michael Schumacher (68) und der Brasilianer Ayrton Senna (65).