Motorradsport

Berliner feiert mit 15 Jahren Debüt auf dem Lausitzring

Tim Georgi fährt ab Freitag erstmals um die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft. Der Teenager wechselte vom ADAC Junior Cup in die Moto3. Entdeckt hat ihn ein ehemaliger Berliner WM-Pilot.

Foto: www.adac-motorsport.de

Rund 230 Fahrer starten ab Freitag auf dem Lausitzring in die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft 2015. Im Mittelpunkt der 13 Rennen in neun Klassen (inklusive Seitenwagen) stehen die rund 200 PS starken und bis zu 300 km/h schnellen Superbikes.

Titelverteidiger Xavi Fores (Spanien, Ducati) und der schon in der Superbike-WM siegreiche Max Neukirchner (Stollberg, Yamaha) gelten als Favoriten.

Seine Premiere in der Elite feiert der 15-jährige Tim Georgi. Der Berliner gewann 2014 mit fünf Siegen in acht Rennen den ADAC Junior Cup und wechselte daraufhin – speziell gefördert von der ADAC Stiftung Sport – in die Klasse Moto3. Georgi wurde 2010 als Mini-Biker vom ehemaligen Berliner WM-Piloten Dario Giuseppetti entdeckt.

Tickets kosten zwischen 8 und 27 Euro

Das Rennwochenende beginnt am Freitag (Training von 9 bis 19 Uhr). Am Sonnabend (Veranstaltungsbeginn bereits 8 Uhr) stehen neben dem Training am Nachmittag drei Rennen auf dem Programm, am Sonntag folgen ab 9 Uhr weitere zehn Läufe. Die Ticketpreise liegen zwischen acht und 27 Euro.