Schöne Sportler

Berliner Boateng ist stilvollster Deutscher

In der Liste der bestgekleideten Männer der Republik finden sich gleich zwei Fußballer von Bayern München. Überraschenderweise führt das Magazin „GQ“ Bundestrainer Jogi Löw nur auf einem hinteren Platz.

Was ist guter Stil? Eine Frage, auf die es unendlich viele Antworten gibt, oder auch keine richtige. Könnte doch keiner außer ihm selbst in der typischen Karl-Lagerfeld-Uniform (Stehkragenhemd, Handschuhe, Röhrenhose) nicht verkleidet aussehen, trägt doch keiner mit einer solchen Überzeugung dreiteilige Anzüge wie Schauspieler Tom Schilling.

Ganz individuelle Mode-Vorlieben

So darf man auch die diesjährige Liste des „GQ“-Magazins, mit der man traditionell die bestgekleideten Männer bekannt gibt, auch nicht als normative Stil-Anleitung verstehen, sondern vielmehr als Würdigung ganz individueller Mode-Vorlieben. Es landet nicht etwa Bundestrainer Joachim Löw (Platz 88!) für seinen klassischen, aber auch Nummer-Sicher-Hemden-Style auf Platz 1 (oder zumindest in den Top Ten).