Neuverpflichtung

Aufsteiger Hertha BSC holt den Japaner Hajime Hosogai

Hertha BSC hat einen weiteren Zugang für die Bundesliga-Saison 2013/14 verpflichtet. Hajime Hosogai unterschrieb einen Vertrag beim Aufsteiger bis 2017 und ist damit der zweite Japaner bei Hertha nach Yasuhiko Okudera.

Foto: Lennart Preiss / Bongarts/Getty Images

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat den 18-maligen japanischen Nationalspieler Hajime Hosogai unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Mittelfeldspieler, der von Bayer Leverkusen zum Bundesligaaufsteiger wechselt, unterschrieb in Berlin einen Kontrakt für die kommenden vier Jahre.

Das teilte der Verein am Dienstag mit. Über die Transfermodalitäten haben beide Klubs ein Stillschweigen vereinbart.

Damit ist der Japaner nach Sebastian Langkamp der zweite Zugang bei Hertha.

Hosogai ist ein echter Torjäger

Hosogai bestritt in seiner Heimat 98 Spiele (5 Tore) für die Urawa Red Diamonds, bevor er von der J-League in die Bundesliga wechselte. Seit 2011 stand er bei Leverkusen unter Vertrag, das ihn später an den FC Augsburg auslieh.

Für die bayrischen Schwaben schoss Hosogai in 39 Begegnungen drei Tore. Für Bayer kam er insgesamt auf 14 Einsätze. Nach Yasuhiko Okudera (Saison 80/81) ist Hosogai der zweite Fußballspieler aus Japan, der bei Hertha BSC unter Vertrag steht.