Relegation

Bundesliga-Relegationsspiele 2013 - Termin, Regeln & TV-Übertragung

Bundesliga-Relegation 2013 - Hoffenheim gegen Kaiserslautern: Hier finden Sie alle Infos zu Terminen, Regeln & TV-Übertragungen der Relegationsspiele 2013.

Foto: dpa

Fußballfans dürfen sich auf spannende Relegationsspiele freuen. Gespielt wird wie immer im Europokal-Modus, es kommt zum Duell zwischen dem 16. der ersten und dem Tabellendritten der zweiten Liga.

Dieses Jahr spielt der 1. FC Kaiserslautern gegen 1899 Hoffenheim um den Aufstieg in die erste Liga. Mit seinem Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg sicherte sich der 1. FC Kaiserslautern bereits am vergangenen Sonntag den dritten Platz in der zweiten Liga.

Wenn die Pfälzer nun auch bei den Relegationsspielen gegen 1899 Hoffenheim erfolgreich sind, könnte ihnen der langersehnte Wiederaufstieg in die erste Liga gelingen.

Hoffenheim hofft auf den Klassenerhalt

Erstmals seit dem 22. Spieltag konnten die TSG Hoffenheim die direkten Abstiegsplätze hinter sich lassen.

Im Spiel gegen Dortmund am vergangenen Sonntag durchlebte Hoffenheim ein Wechselbad der Gefühle. Beim vermeintlichen Stand von 2:2 in der Nachspielzeit blickten Spieler und Fans einige Sekunden lang dem Abstieg entgegen. Erst in buchstäblich letzter Minute wendete sich das Blatt, als Schiedsrichter Jochen Drees doch noch auf Abseits entschied und damit das letzte Tor der Dortmunder für ungültig erklärte.

Mit einem knappen 2:1 schafften es die Hoffenheimer somit gerade noch in die Relegation. Jetzt geht es für sie um den Klassenerhalt nach einer miserablen Bundesliga-Saison. Ob die Relegation so spektakulär wird wie das Duell Hertha-Düsseldorf im vergangenen Jahr, als Fans noch vor Abpfiff den Platz stürmten, bleibt abzuwarten. Fest steht aber: Für beide Teams geht es um viel.

Die Termine für die Relegationsspiele 2013 im Fernsehen

Die beiden Mannschaften treffen zum Hinspiel-Termin der Relegation am Donnerstag, den 23. Mai aufeinander. Anpfiff-Zeit ist 20:30 Uhr. Im Ersten moderiert Matthias Opdenhövel, Mehmet Scholl kommt als Experte ins Studio. Reporter im Stadion ist Steffen Simon. Bis zu 30.000 Zuschauer können das Spiel in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim verfolgen. Auch der Pay-TV Sender Sky überträgt das Hinspiel live.

Das Rückspiel findet am Montag, den 27. Mai im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern statt. Erneut übertragen Sky Sport und ARD live, jeweils ab 20:15 Uhr. Im Ersten moderiert Gerhard Delling, unterstützt von Experte Mehmet Scholl. Reporter im Stadion ist wieder Steffen Simon.

Modus und Regeln der Bundesliga-Relegationsspiele

Erst 2009 waren die Relegationsspiele wieder für die erste und zweite Bundesliga eingeführt worden. Zuletzt fanden sie regelmäßig von 1982 bis 1991 statt.

Die Relegation wird im Europokal-Modus ausgetragen. Der Sieger steigt in die Bundesliga auf, der Verlierer wird in der nächsten Saison in der zweiten Liga spielen. Bei gleicher Torzahl nach beiden Spielen gewinnt die Mannschaft, die in der Relegation auswärts die meisten Tore geschossen hat.

Steht nach dem Rückspiel noch kein Sieger fest, geht es in die Verlängerung. Nach zweimal 15 Minuten ohne Entscheidung kommt es dann zum Elfmeterschießen. Bis 1992 war auch ein drittes „Entscheidungsspiel“ möglich. Nach den neuen Regeln ist das nicht mehr vorgesehen.

Alle Infos zu den Relegationsspielen 2013 der 2. Liga finden Sie ebenfalls bei uns.

Hier geht es zum Live-Ticker VfL Osnabrück gegen Dynamo Dresden.