Hertha

Trainingsauftakt bei Hertha – Luhukay will den Aufstieg

Raffael fehlt wegen einer Mittelohr-Entzündung, Elias Kachunga gibt sein Debüt beim Hauptstadtklub. Luhukay sagt: "Der Verein lebt."

Foto: DPA

Hertha BSC strebt nach der Chaos-Saison die sofortige Rückkehr in die Fußball-Bundesliga an. „Unser Ziel kann nur der Aufstieg sein. Ich habe hier überall Positivismus gespürt, es ist ganz wichtig, dass der Verein noch lebt“, sagte der neue Coach Jos Luhukay beim Trainingsauftakt am Sonntag in Berlin.

Dabei weiß der Niederländer noch nicht, mit welchem Personal er seine Ziele in Angriff nehmen wird. „Natürlich wünscht sich ein Trainer, dass er gleich vom ersten Trainingstag seine 22 bis 24 Spieler zur Verfügung hat. Aber diese optimale Situation ist leider nicht da, aber das beunruhigt mich nicht“, sagte Luhukay, der gleich zum Auftakt auf Mittelfeld-Regisseur Raffael verzichten musste. Der Brasilianer konnte seinen Flug nach Berlin nach Angaben von Manager Michael Preetz wegen eine Mittelohr-Entzündung nicht antreten.

„Wir müssen jetzt abwarten. Sobald er transportfähig ist, wird er in Berlin erscheinen“, meinte Preetz, der Raffael ebenso wie den Kolumbianer Adrian Ramos für hohe Millionenbeträge verkaufen will, weil die Stars mit ihren Gehältern ansonsten die Vereinskassen sprengen würden.

20 Akteure, 400 Fans

Zu den 20 Akteuren, die Luhukay begrüßte, gehörte auch der bisher einzige Neuzugang der Berliner, Elias Kachunga. Der 20 Jahre alte Stürmer war von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen worden. Vor den Augen von rund 400 Anhängern fehlten zum Auftakt planmäßig noch zehn Profis aus Urlaubs- oder Verletzungsgründen, darunter auch EM-Spieler Roman Hubnik aus Tschechien und der bis zum Jahresende gesperrte Lewan Kobiaschwili. Dagegen standen in Daniel Beichler (SV Ried) und Marvin Knoll (Dynamo Dresden) Spieler bei der ersten Übungseinheit auf dem Platz, die in der vergangenen Saison ausgeliehen waren.

Das Training leiteten neben Luhukay auch die beiden neuen Co-Trainer Markus Gellhaus und Rob Reekers, die der Coach von seiner vorherigen Station beim FC Augsburg mit nach Berlin gebracht hat. Der bisherige Co-Trainer Rene Tretschok übernimmt wieder die U 19 der Hertha, Ante Covic besucht demnächst einen Trainerlehrgang.

Test gegen Norwich City

Nach fünf Testspielen in den nächsten drei Wochen reist Hertha am 20. Juli ins Trainingslager Bad Stegersbach nach Österreich, wo am 21. Juli Englands Premier-Ligist Norwich City der Gegner sein wird. Bis dahin sollen möglichst noch zwei bis drei Profis für die Offensive verpflichtet werden. „Ich hoffe, dass wir zwei Wochen vor dem Saisonstart 90 bis 95 Prozent des Kaders zusammen haben“, meint Luhukay.

Im DFB-Pokal trifft Hertha in Runde eins auf Viertligist Wormatia Worms. Und auch zu diesem Gegner gab es von Luhukay eine klare Ansage: „Da ist das Weiterkommen für uns Pflicht. Ohne einen unterklassigen Gegner zu unterschätzen, sind wir als Zweitligist der klare Favorit. Dieses Selbstverständnis müssen wir einfach haben.“

Alle Informationen rund um Hertha BSC im Morgenpost-Online-Blog immerhertha.de