Fussball

Schweinsteiger kann gegen Marseille spielen - sagen die Ärzte

Der Einsatz von Bastian Schweinsteiger im Champions-League-Spiel bei Olympique Marseille ist nicht mehr ausgeschlossen. Die Ärzte gaben grünes Licht für den Einsatz des Nationalspielers

Der Einsatz von Bayern Münchens Regisseur Bastian Schweinsteiger im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr) bei Olympique Marseille ist zumindest aus medizinischer Sicht nicht ausgeschlossen. „Er hat gute Trainingseinheiten gemacht. Wir müssen das weiter beobachten. Aber wegen mir darf er momentan laufen“, sagte Bayerns Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am Rande des 2:1 gegen Hannover 96. Die Entscheidung obliege allerdings „einzig und alleine dem Trainer“.

Noch vergangene Woche brach Schweinsteiger wegen anhaltender Schmerzen im Fußgelenk eine Reha-Einheit ab. Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger hatte jedoch bereits betont, dass es „kein Problem über mehrere Wochen“ werde. Der 27 Jahre alte Nationalspieler hatte Anfang Februar einen Außenbandriss erlitten und vor der Partie gegen Hannover zuletzt auch gegen Hertha BSC und im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach gefehlt.