"Reine Gefühlssache"

Rauls Verbleib auf Schalke keine Frage des Geldes

Der Berater von Raul erklärt, dass dieser sich grundsätzlich entscheide, ob er bleibt. An Gehalt oder Vertragsdauer werde eine Verlängerung nicht scheitern.

Foto: REUTERS

Der Verbleib von Spaniens Fußball-Idol Raul beim Bundesligisten Schalke 04 über das Saisonende hinaus ist offenbar keine Frage des Geldes oder der Vertragsdauer. Das erklärte der Berater des Torjägers, Gines Carvajal, am Donnerstag in der Sendung „Futboleros“ bei Marca TV. „Ob er auf Schalke bleibt, das ist eine reine Gefühlssache“, sagte Carvajal.

Gleichzeitig räumte er mit dem Gerücht auf, Raul werde noch mit zwei Millionen Euro von Real Madrid bezahlt. „Raul bekommt keinen Cent mehr von Real. Er hat am 26. Juli 2010 alles Finanzielle mit Real abgerechnet“, sagte Carvajal.

Derzeit warten die Schalker auf eine Reaktion des 34-Jährigen Raul auf das bereits vorliegende Angebot . „Wir haben ihm ein gutes Angebot für ein Jahr gemacht“, sagte Aufsichtsratschef Clemens Tönnies, und fügte an: „Die Entscheidung liegt jetzt bei ihm.“

Angeblich soll Raul in der nächsten Saison nur noch vier Millionen Euro Jahresgehalt bekommen, drei Millionen weniger als bisher.