7:0 gegen Basel

37 Millionen Euro sind den Bayern jetzt schon sicher

Läuft alles optimal, kann der FC Bayern in dieser Champions-League-Saison weit über 60 Millionen Euro verdienen. Ab dem Viertelfinale wird es noch lukrativer als bisher.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat nach dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League bereits rund 37 Millionen Euro sicher. An Uefa-Prämien hat der FC Bayern nach dem beeindruckenden 7:0 im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Basel 17,1 Millionen Euro eingespielt, dazu kommen Gelder aus dem sogenannten Marktpool (12) und Zuschauereinnahmen (8).

An Startgeld hatten die Münchner 7,2 Millionen Euro von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) kassiert. 3,6 Millionen Euro gab es für die vier Siege und ein Unentschieden in der Gruppenphase. Die Qualifikation für das Achtelfinale brachte 3 Millionen ein, dazu kommen jetzt weitere 3,3 Millionen für das Erreichen des Viertelfinales. Pro Heimspiel flossen etwa 2 Millionen Euro in die Bayern-Kasse.

Die Zahlungen der Uefa aus dem Marktpool, der für Deutschland in diesem Jahr mit 50 Millionen Euro dotiert ist, belaufen sich auf rund 12 Millionen. In der vergangenen Saison waren die Bayern im Achtelfinale der Königsklasse gescheitert und hatten 18,362 Millionen aus dem Marktpool eingenommen. Da war der Münchner Sockelbetrag allerdings viel höher gewesen.

In diesem Jahr betrug er für die Bayern „nur“ 3,75 Millionen. Im Vergleich dazu erhielt Meister Dortmund 12,5 Millionen und „Vize“ Leverkusen 8,75 Millionen. Da die Bayern nun aber ab dem Viertelfinale als einziges deutsches Team noch im Wettbewerb sind, erhöhen sich die Einnahmen aus dem Marktpool entsprechend.

An Uefa-Prämien gäbe es für den Einzug ins Halbfinale weitere 4,2 Millionen und im Falle einer Endspiel-Teilnahme am 19. Mai 2012 in München 5,6 Millionen Euro. Bei einem Titelgewinn würden sogar 9 Millionen winken. Im Optimalfall könnte der FC Bayern inklusive Zuschauereinnahmen weit über 60 Millionen Euro einnehmen.

2010/2011 hatten sich die Einnahmen der Münchner nach offiziellen Uefa-Angaben auf 32,562 Millionen summiert - ohne Zuschauereinnahmen. Der FC Barcelona brachte es als Gewinner der Champions League ohne Zuschauereinnahmen auf 51,025 Millionen. Krösus war aber Finalist Manchester United (53,197).

Insgesamt hatte die Uefa an die 32 teilnehmenden Teams 754,1 Millionen Euro ausgeschüttet. In dieser Saison sind es knapp 800 Millionen. Die ungefähren Bruttoeinnahmen der Champions League plus des Uefa-Supercups belaufen sich nach Uefa-Angaben auf 1,1 Milliarden Euro.