NBA

Höchste Saisonpleite für Dallas und Nowitzki

Nach der deutlichen Niederlage bei den Golden State Warriors muss NBA-Champion Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki sogar um die Play-off-Qualifkation zittern.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Die Auswärtsschwäche der Dallas Mavericks hält an. Beim 87:111 (42:52) bei den Golden State Warriors kassierte die Mannschaft um Dirk Nowitzki die bislang höchste Saisonniederlage. Es war die siebte Pleite in fremder Halle hintereinander. Vor 19.596 Zuschauern in Oakland konnte auch Nowitzki als bester Werfer mit 22 Punkten die erneute Niederlage des Meisters nicht verhindern. Bester Scorer der Partie war David Lee mit 25 Punkten.

Nach acht Niederlagen in den letzten zehn Spielen müssen die Mavs inzwischen auch um die Teilnahme an den Playoffs bangen. In der Western Conference liegen sie nur auf Rang acht, der gerade noch zur Teilnahme reicht.

„Die Chemie stimmt nicht“

„Wir spielen einfach nicht gut genug, um Spiele zu gewinnen. Die Chemie stimmt derzeit nicht. Aber das wird schon noch kommen. Wir sind ein erfahrenes Team“, sagte Mavericks-Forward Lamar Odom. Die Wurfquote seiner Mannschaft betrug nur 37,3 Prozent – nur 28 von 75 Versuchen aus dem Feld fanden den Weg in den Korb.

Hinter Nowitzki zweitbester Mavericks-Werfer war mit 15 Zählern Jubilar Jason Terry. Der 34 Jahre alte Guard absolvierte sein 1000. reguläres Saisonspiel (Play-off-Einsätze nicht mitgerechnet).

Nun werden die auswärtsschwachen Mavericks darauf hoffen, sich in den drei Heimspielen in der kommenden Woche Selbstvertrauen zu holen. Am Dienstag kommt mit Washington ein vermeintlich guter Aufbaugegner nach Dallas. Von ihren 39 Spielen haben die Wizards nur neun gewonnen.

Ergebnisse: Washington Wizards – Portland Trail Blazers 99:110 Detroit Pistons – Toronto Raptors 105:86 Miami Heat – Indiana Pacers 93:91 n.V. Chicago Bulls – Utah Jazz 111:97 New Jersey Nets – Houston Rockets 106:112 Minnesota Timberwolves – New Orleans Hornets 89:95 Oklahoma City – Charlotte Bobcats 122:95 Phoenix Suns – Memphis Grizzlies 98:91 Golden State Warriors – Dallas Mavericks 111:87