Stevens skeptisch

Schalke bietet Superstar Raul nur Einjahresvertrag

Der Spanier Raul ist der Liebling der Fans, schießt viele Tore und fühlt sich wohl auf Schalke. Doch Trainer Stevens sieht den 34-Jährigen kritisch.

Foto: Bongarts/Getty Images / Bongarts/Getty Images/Getty

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat seinem spanischen Superstar Raul einen neuen Einjahresvertrag angeboten. Das bestätigte Aufsichtsratschef Clemens Tönnies am Sonntag dem Sender Sky. "Wir haben ihm ein gutes Angebot für ein Jahr gemacht und warten jetzt ab – die Entscheidung liegt bei ihm", sagte Tönnies.

Trainer Huub Stevens will Raul aber nicht um jeden Preis halten. Bei dem 34-jährigen Spanier gehe es vor allem darum, das Niveau zu halten. "Man muss bei ihm – wie bei jedem Spieler – genau sehen, welche Leistung dem Gehalt gegenübersteht", sagte der Niederländer der "Bild am Sonntag".

Der Vertrag des Stürmers läuft nach dieser Saison aus, schon seit Monaten laufen Gespräche über eine Verlängerung des Kontrakts. Bislang ohne Ergebnis.

Raul soll angeblich fünf Millionen Euro im Jahr verdienen plus zwei Millionen, die Real Madrid dazu schießen soll. Raul soll bei dem neuen Schalker Angebot Abstriche beim Gehalt machen.

Stevens allerdings "weiß jetzt noch nicht, wie er in den verbleibenden Spielen dieser Saison noch funktioniert und ob er nächste Saison erneut so viele Spiele machen kann", sagte der 58-Jährige. Raul erzielte in 23 Saisonspielen elf Tore und bildet zusammen mit Klaas-Jan Huntelaar (18 Treffer) das erfolgreichste Sturmduo der Bundesliga.