ESPN-Experte

Michael Ballack fährt doch noch zur EM

Der amerikanische Sender ESPN hat Michael Ballack für die EM 2012 in Polen und der Ukraine verpflichtet. Zum Experten-Team gehören zwei weitere bekannte Ex-Profis.

Foto: Bongarts/Getty Images / Bongarts/Getty Images/Getty

Michael Ballack wird als TV-Experte über die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) berichten.

Beim amerikanischen Sender ESPN bildet der ehemalige Kapitän der Nationalmannschaft gemeinsam mit den früheren Auswahlspielern Steve McManaman (England) und Alexi Lalas (USA) das Expertenteam. ESPN sendet nicht live aus den Austragungsorten, sondern aus Studios in den USA.

Ballack verpasste durch eine Verletzung im Mai 2010 die Weltmeisterschaft in Südafrika und wurde in der Folge nicht mehr in das Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) berufen. Sein im Sommer auslaufender Vertrag beim Bundesligisten Bayer Leverkusen wird nicht verlängert. Angeblich ist Ballack daran interessiert, seine Karriere in den USA zu beenden. Auch die Stationen China und Saudi-Arabien sind im Gespräch.

Der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen, der derzeit wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade pausieren muss, bestritt mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zwei Welt- und drei Europameisterschaften. In 98 Länderspielen erzielte Ballack zwischen 1999 und 2010 insgesamt 42 Tore für das DFB-Team.