ManU-Stürmer

Bayern und Leverkusen an Berbatow interessiert

Bei Manchester United ist Dimitar Berbatow maximal Ersatzstümer. In der Bundesliga gibt es offenbar trotzdem zwei Interessenten für den torgefährlichen Bulgaren.

Foto: REUTERS

Die englischen Zeitungen spekulieren weiter über einen Wechsel von Dimitar Berbatow zurück in die Bundesliga. Neben seinem Ex-Arbeitgeber Bayer Leverkusen soll nun auch Bayern München Interesse an dem Angreifer haben. Bei Manchester United ist der Bulgare nur noch zweite Wahl.

Das Boulevardblatt „Sun“ berichtete am Montag, der deutsche Fußball-Rekordmeister biete acht Millionen Pfund (9,7 Millionen Euro) für Berbatow. Laut „Times“ wurde der 30-Jährige am Sonntag dabei fotografiert, wie er für einen Flug nach Frankfurt eincheckte.


Dabei soll es nicht mehr um einen Wechsel in der Wintertransferperiode gehen, sondern erst zum Saisonende. Dann läuft Berbatows Vertrag in Manchester aus. Allerdings hatte United-Coach Alex Ferguson noch Ende Dezember angekündigt, die Option auf ein weiteres Jahr zu ziehen. Dann wäre eine Ablösesumme fällig. Bayer dementierte am Montag ein Interesse. „Es gibt keine Verhandlungen“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

Berbatow erzielte zwar bei seinen vergangenen vier Premier-League-Auftritten sechs Tore, ist derzeit aber nur Stürmer Nummer vier unter Ferguson – hinter Wayne Rooney, Danny Welbeck und Javier Hernandez.

In dieser Saison stand Berbatow, der in der Vorsaison gemeinsam mit Carlos Tevez von Manchester City Top-Torjäger der englischen Premier League war (21 Treffer), erst in vier Liga-Spielen in der Startelf. Bei der Heimpartie gegen die Bolton Wanderers (3:0) am Samstag wurde er nicht einmal eingewechselt.