Del Bosque

Spaniens Nationaltrainer macht Raul EM-Hoffnungen

Seit fünf Jahren hat Raul nicht mehr für Spaniens Nationalteam gespielt. Seine starke Form in Schalke ist auch Nationaltrainer Vicente del Bosque aufgefallen.

Foto: dpa, pa/dpa / dpa, pa/dpa/EPA/FERNANDO DIAZ, Maurizio Gambarini

Die Rückkehr von Weltstar Raul in die spanische Fußball-Nationalmannschaft nimmt immer konkretere Züge an. Auch Nationaltrainer Vicente del Bosque schließt ein Comeback des Angreifers von Schalke 04 in der Elf des Weltmeisters nicht mehr aus.

"Ich habe eine sehr gute Beziehung zu Raul. Es ist bewundernswert, was er momentan leistet. Das Thema Nationalmannschaft ist noch nicht abgehakt", sagte del Bosque der Sporttageszeitung "Marca" und anderen spanischen Medien. In einer Dauerumfrage der "Marca" sprechen sich weit über 60 Prozent für ein Comeback aus, derzeit sind es 64,2 Prozent von mehr als 67.000 Teilnehmern.

Raul bestritt zwischen 1996 und 2006 ingesamt 102 Länderspiele und erzielte 44 Tore. Für Schalke traf Raul in der laufenden Saison bereits zehnmal. Nicht zuletzt durch seinen Dreier-Pack beim 5:0 gegen Werder Bremen zum Abschluss der Hinrunde hat der einstige Torjäger von Real Madrid auch in seiner Heimat für Aufsehen gesorgt.

Da Spaniens Rekordtorjäger David Villa (FC Barcelona) mit einem Schienbeinbruch womöglich auch für die EM im kommenden Jahr in Polen und der Ukraine ausfällt, hatten die Diskussionen über eine Rückkehr Rauls zuletzt wieder an Fahrt aufgenommen.