Comeback abgesagt

Schweinsteiger macht in diesem Jahr kein Spiel mehr

Foto: dpa / dpa/DPA

Nach seiner Operation am Schlüsselbein fällt Bastian Schweinsteiger doch für den Rest der Hinrunde aus. Das Risiko einer Rückkehr im Spiel des FC Bayern gegen Köln ist zu groß.

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger wird in diesem Jahr kein Spiel mehr für den FC Bayern München bestreiten.

Das bestätigte Trainer Jupp Heynckes am Donnerstag in München. „Ich hätte ihn gerne dabei gehabt“, sagte der 66 Jahre alte Fußballlehrer vor dem Bundesligaspiel am Freitag (20.30 Uhr) gegen Köln, „aber das Risiko, dass er sich abermals verletzen könnte, ist nach Auskunft der Ärzte noch zu groß.“

Der 27 Jahre alte Schweinsteiger war Anfang November am Schlüsselbein operiert worden und hatte zuletzt schon mit der Mannschaft trainiert. Zweikämpfen war er dabei aber aus dem Weg gegangen. Damit verpasst der Mittelfeldspieler auch das letzte Spiel des Jahres am Dienstag im Pokal in Bochum. „Bastian hat jetzt bis zum Start des Trainingslagers am 2. Januar Zeit, richtig fit zu werden“, sagte Heynckes.

Ob Franck Ribery dagegen nach seinen Beschwerden am rechten Gesäßmuskel gegen Köln auflaufen kann, ist noch ungewiss. Nachdem der Franzose am Mittwoch nur ein leichtes Lauf- und Krafttraining ohne Ball absolviert hatte, trainierte der 28-Jährige am Donnerstag wieder mit der Mannschaft mit. „Meine Hoffnung ist, dass Franck gegen Köln spielen kann“, sagte Heynckes.

( dapd/tsch )