Pferdesport

Dressurreiter Rath zieht Totilas zurück

Das Ausnahmepferd Totilas hat sich verletzt und wird nicht beim internationalen Reitturnier kurz vor Weihnachten in Frankfurt am Main starten.

Das Ausnahmepferd Totilas hat sich verletzt und wird nicht beim internationalen Reitturnier kurz vor Weihnachten in Frankfurt am Main starten. „Er hat sich vor etwa zehn Tagen im Training ein Vorderbein verstaucht“, sagte der Pressebeauftragte von Totilas-Reiter Matthias Alexander Rath am Freitag.

Ende nächster Woche solle wieder mit dem Training begonnen werden. Sollte Totilas wieder fit sein, reist Rath mit dem Hengst am 20. Januar vom heimischen Kronberg zum Dressurturnier nach Florida. Dort werten die Richter, die auch bei den Olympischen Spielen in London 2012 das Sagen haben.

( dpa/gm )