EM-Auslosung 2012

Von wegen Horror-Los, diese Gruppe ist ein Segen!

Angesichts der schweren EM-Auslosung müssen Jogis Jungs vom ersten Spiel an Größe beweisen. Das wird zwar hart, hat aber einen entscheidenden Vorteil.

Foto: dpa / dpa/DPA

Na, Gott sei Dank! Wir werden in den nächsten Jahren Ruhe haben vor dem Gerücht, dass Deutschland vor großen Turnieren stets Losglück habe.

Dieses Kneipengeschwätz war schon zu so etwas wie einem Naturgesetz des Fußballs geworden und ist nun endlich widerlegt. Halleluja, die deutsche Mannschaft kann auch Pech an der Lostrommel haben.

Doch ist es wirklich Pech, was dem Team von Joachim Löw am Freitagabend in Kiew widerfahren ist ?

Vorrundenspiele gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark sind in der Tat happig. Eine Horrorgruppe, wie der Boulevard schreibt. Dazu werden alle drei Spiele in der Ukraine ausgetragen, fernab des polnischen Quartiers.

Wenn gelten würde, was sich die Stammtisch-Philosophen stets zuraunen, wäre Deutschland nicht in Gruppe B, sondern in Gruppe A gelost worden. Vermutlich entspannt wäre das geworden, wenn das DFB-Team statt Russland aus Topf 2 gezogen worden wäre und in Partien gegen Polen, Griechenland und die Tschechien so etwas wie Vorrunden-Wellness hätte betrieben können.

Doch das ist grundlegend falsch. Abgesehen von dem Denkfehler, gegen jene Mannschaften leichtes Spiel zu haben, ist es ein Segen, nun in der schwersten Vorrunden-Gruppe der Europameisterschaft 2012 zu starten.

Die junge Mannschaft von Bundestrainer Löw wird sich von Beginn an behaupten müssen im härtesten Turnier der Welt. Denn nichts anderes ist eine EM: eine konzentrierte WM ohne Brasilien und Argentinien, dafür aber auch ohne leichte Gegner.

Keine Kantersiege wie gegen Saudi-Arabien und Costa Rica stehen Löws Team bevor, sondern ein Schlagabtausch von Anfang an. Messen auf höchstem Niveau. Nichts weniger jedoch ist der Anspruch dieser Mannschaft. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Europameister zu werden.

Dass sie das Zeug dazu hat, ist unbestritten. Gönnen wir es ihr, dass sie es auf die harte Tour wird erlangen können. Denn wenn sie diese Vorrunde übersteht, wird sie in der K.o.-Phase nichts mehr erschüttern können.

Und sollte ihr der Titelgewinn wirklich gelingen, werden alle jene Unker schweigen, die sonst gern quaken: War ja eh nur Losglück.