Formel 1

Maldonado bleibt bei Williams

Der erste Fahrer für das kommende Jahr steht nun auch beim Formel-1-Rennstall Williams fest. Das englische Traditionsteam setzt auch 2012 wieder auf Pastor Maldonado aus Venezuela. Der ehemalige GP2-Champion hatte vor der vergangenen Saison den Platz von Nico Hülkenberg übernommen. Wer in der WM-Runde 2012 neben Maldonado das zweite Cockpit bekommt, ist weiter offen. Als Kandidat gilt Adrian Sutil, dessen Kontrakt bei Force India zum Jahresende ausläuft.

„Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir mehr als eine Option“, sagte Sutil am Freitag in einem Interview auf der offiziellen Formel-1-Homepage. „Wir versuchen, das beste Paket für nächstes Jahr zusammenzubekommen“, erklärte der Gräfelfinger, der zum Saisonabschluss in Brasilien mit dem sechsten für eine weitere starke Platzierung gesorgt hatte. Sutil hofft nun auf eine Entscheidung innerhalb der nächsten zwei Wochen.

Seine Chancen bei Williams dürften nicht schlecht stehen. Zumal der finnische Nachwuchspilot Valtteri Bottas, dem ebenfalls Chancen eingeräumt wurden, als Ersatzpilot in einer Williams-Mitteilung am Freitag bestätigt wurde. Teamchef Frank Williams kündigte darin auch an, dass der Name des zweiten Fahrers zu gegebener Zeit bekanntgegeben werde.

Eine Weiterverpflichtung von Renn-Oldie Rubens Barrichello aus Brasilien, der in seiner 19-jährigen Formel-1-Karriere bislang 322 Grand Prix bestritt, gilt als eher unwahrscheinlich. Man baue das Team um, erklärte Williams, allerdings ohne dabei direkten Bezug auf Barrichello zu nehmen.