VfL Wolfsburg

Magath spricht wieder und will Bayern-Stürmer Olic

Foto: dpa / dpa/DPA

Wolfsburgs Felix Magath nimmt die Kommunikation mit seiner Mannschaft wieder auf. In der Winterpause will er Ivica Olic aus München holen.

Felix Magath will sein Schweigen auf dem Trainingsplatz vor dem wichtigen Fußball-Bundesligaspiel am Samstag gegen Mainz 05 brechen. „Ich gehe davon aus, dass ich meine Mannschaft auf Mainz einstelle“, sagte der Wolfsburger Trainer am Donnerstag.

Seit der 0:2-Niederlage am vergangenen Samstag beim Aufsteiger FC Augsburg verzichtete Magath auf verbale Kommunikation mit seinen Profis und die übliche Spielanalyse .

Auch am Donnerstag ließ der noch immer schlecht gelaunte Magath durchblicken, nur das Nötigste mit seiner Mannschaft bereden zu wollen und drohte seinen Spielern mit personellen Konsequenzen.

„Wir haben noch zwei Trainingseinheiten. Ich weiß nicht genau, wie viel ich da rede, aber ich werde genau beobachten und dann eine Entscheidung treffen, wer spielt“, sagte Magath.

Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung ist Magath an einer Verpflichtung von Bayern-Stürmer Ivica Olic in der Winterpause interessiert. Olic, dessen Vertrag in München bis Sommer 2012 läuft, soll nicht abgeneigt sein. Angesichts der geringen Spielpraxis im Münchner Starensemble fürchtet der 32-Jährige um seinen Platz im EM-Kader Kroatiens.

Für das Spiel gegen Mainz ist noch unklar, ob Ashkan Dejagah und Srdjan Lakic rechtzeitig fit werden. Beide konnten wegen Krankheit in dieser Woche noch nicht trainieren. Für den VfL ist ein Sieg fast schon Pflicht, um die bislang verkorkste Rückrunde noch halbwegs retten zu wollen.

Der selbst ernannte Europapokal-Aspirant liegt als Zwölfter derzeit nur drei Punkte über den Abstiegsrängen. Aus den verbleibenden Spielen gegen Mainz, in Bremen und gegen Stuttgart forderte Kapitän Christian Träsch in dieser Woche daher mindestens sechs Punkte.

( dpa/jr )