Ins Krankenhaus eingeliefert

Berlinerin Lisicki muss Tennis-Doppel absagen

Wimbledon-Halbfinalistin Sabine Lisicki hat die Nacht von Sonntag auf Montag in einem Krankenhaus in Peking verbracht. Ihr für Montag geplantes Doppel mit US-Open-Siegerin Sam Stosur (Australien) musste Lisicki absagen.

Tennisspielerin Sabine Lisicki hat offenbar wieder ein ernsthaftes Problem mit ihrer Glutenallergie. Die Berlinerin musste in Peking eine Nacht im Krankenhaus verbringen und war gezwungen, beim WTA-Turnier ihr Doppel mit US-Open-Siegerin Samantha Stosur abzusagen. „Nach meinem Mittagessen wurde mir furchtbar schlecht“, teilte die 21-Jährige ihren Fans via Facebook mit , „ich musste mich ununterbrochen übergeben und wurde schließlich ins Krankenhaus gebracht.“

Lisicki steht in der chinesischen Hauptstadt nach ihrem Auftaktsieg am Sonntag im Einzel in der zweiten Runde. Ihr Match gegen die Estin Kaia Kanepi wurde von den Organisatoren wegen der Erkrankung erst für den Mittwoch angesetzt.

Bei Lisicki wurde im Frühjahr die Glutenallergie festgestellt. Sie darf unter anderem keine Nudeln, Pizza und ähnliche getreidehaltige Nahrungsmittel mehr essen. Die Unverträglichkeit von Gluten kann Magenkrämpfe, Bauchschmerzen und Erbrechen hervorrufen.