Golf

Woods wird Dritter in Australien

Tiger Woods hat seinen ersten Turniersieg seit zwei Jahren nur knapp verpasst.

Bei den Australian Open in Sydney belegte der zuletzt abgestürzte Golfstar den dritten Platz, tankte mit einer starken Schlussrunde aber Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. „Ich habe mich gut gefühlt. Es ist toll, endlich wieder gesund zu sein", sagte der Amerikaner nach seiner 67er-Runde am Sonntag. Seinen bislang letzten Sieg hatte Woods 2009 in Melbourne errungen.

Die ehemalige Nummer eins hatte alle Chancen auf einen Erfolg bereits am Samstag verspielt, als er auf dem Par-72-Kurs 75 Schläge benötigte und damit die Spitze aus den Augen verlor. Zur Halbzeit hatte Woods noch in Führung gelegen.

Am Schlusstag präsentierte sich der 35-Jährige dann aber wieder verbessert, auch wenn es für Platz eins am Ende nicht ganz reichte. „Ich habe auf den zweiten neun Löchern heute leider einige schlechte Entscheidungen getroffen", sagte Woods.

Den Sieg bei der mit rund 1,1 Millionen Euro dotierten Veranstaltung sicherte sich der australische Lokalmatador Greg Chalmers, der am Ende 13 Schläge unter Par blieb und damit einen Schlag weniger benötigte als sein Landsmann John Senden.