Löws Erfolgself

Die Chance auf den Titel ist unheimlich groß

Kreativ und unberechenbar: Joachim Löw leitet die variabelste Elf, die ein Bundestrainer jemals zur Verfügung hatte. Der EM-Triumph ist greifbar.

Die deutsche Dominanz in Europa geht weit über die Euro-Krise hinaus. Einen Rettungsschirm könnten auch all jene Nationen gebrauchen, deren Fußball-Nationalmannschaften im kommenden Sommer bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine auf das deutsche Team treffen. Das 3:1 in der Türkei, also wohlgemerkt das schwerste Spiel dieser Qualifikation , hat Lust auf die Endrunde gemacht. Die Chance, nach 1996 endlich wieder einen Titel gewinnen zu können, ist unheimlich groß.

Eines der Geheimnisse dieser Mannschaft ist ihre Unberechenbarkeit. Früher ließen deutsche Tugenden keinen Laufsteg-Fußball zu. J etzt dribbelt sich ein Mario Götze aus der Pampers League direkt durch alle gegnerischen Reihen . Unschuldig und offensiv.

Spielverliebtheit lernt man nicht an den Sportschulen in Hennef oder Malente wie das Köpfen und Grätschen, sie ist eine Gabe. Doch während die damit gesegneten Brasilianer immer mehr Lexikon-Fußball studieren, lässt Joachim Löw seine junge Generation einfach zaubern. Er weiß: Der höchste Ausdruck der menschlichen Unberechenbarkeit ist Kreativität.

Diese Mannschaft strotzt nur so vor Spielwitz, bei ihr kann man nicht mehr jeden Schritt voraussagen, sie wirkt nicht langweilig und uninteressant wie viele ihrer Vorgänger. Joachim Löw hat so viele kreative Trümpfe im Ärmel , dass er sich mit Mel Gibson in „Maverick“ an einen Pokertisch wagen könnte. Er leitet die variabelste Elf, die ein Bundestrainer jemals zur Verfügung hatte, und ist dabei auf fast allen Positionen doppelt stark besetzt. Klose, Kroos und Özil schauten ebenso zu wie 11,54 Millionen an den Fernsehschirmen.

Gleich sieben Münchner standen in der Startelf. Der FC Bayern ist jetzt FC Deutschland, ohne Ribéry und Robben, ein FC Unberechenbar mit Kapitän Lahm.

Es heißt, bei der Begeisterung würde die Vorstellungskraft das Kommando über ein Urteil übernehmen. Dann stelle ich mir vor, dass Deutschland 2012 den Titel gewinnt.