Golf

Ex-Caddie nennt Tiger Woods "schwarzes Ar***"

Bei einer Dinnerparty hat Steve Williams einen Eklat ausgelöst, indem er seinen früheren Chef Tiger Woods übel beleidigte. Später entschuldigte er sich.

Foto: AP

Steve Williams, langjähriger Caddie von Golfstar Tiger Woods , hat bei der alljährlichen offiziellen Dinnerparty am Rande der World Golf Championships in Shanghai für einen Eklat gesorgt. Der Neuseeländer beleidigte seinen Ex-Chef, mit dem er 13 Major-Turniere gewonnen hatte, als „schwarzes Arschloch“. Stunden später entschuldigte sich Williams, der von Woods im Juni entlassen worden war, in einer Stellungnahme auf seiner eigenen Homepage .

Bereits wenige Wochen nach der Trennung des Erfolgsduos hatte Williams auf sich aufmerksam gemacht, als er einen Turniersieg seines neuen Arbeitgebers Adam Scott überschwänglich feierte: „Dies ist der befriedigendste Sieg, den ich je miterlebt habe - daran gibt es keine Zweifel. Es ist die großartigste Woche meines Lebens als Caddie. Das meine ich genau so“, hatte Williams damals gesagt.

Williams wird für seine rassistischen Beleidigungen nicht mit einer Strafe belegt. „Wir betrachten die Äußerungen von Steve Williams als völlig inakzeptabel. Er hat sich dafür entschuldigt, und auf dieser Grundlage betrachten wir die Angelegenheit als abgeschlossen“, hieß es in einer Erklärung der Profigolfer-Vereinigung PGA.

Tiger Woods fühlt sich nach seinen Rücken- und Kniebeschwerden, die ihn knapp vier Monate pausieren ließen, wieder fit. Er wird bei den Australian Masters vom 15. bis 18. Dezember in Cheltenham starten, und wurde von Kapitän Fred Couples für die Kontinentalvergleich der USA gegen die besten Nicht-Europäer, den Presidents Cup, nominiert.