"Lage der Liga"

In Wolfsburg wackelt das Denkmal Magath

Er führte den VfL zum Titel, doch Felix Magaths Zauber in Wofsburg verblasst zusehends. Auch unter seiner Regie befindet sich der Verein auf Talfahrt.

Foto: Bongarts/Getty Images / Bongarts/Getty Images/Getty

Wolfsburg ist ein ganz besonderer Ort. Eine Großstadt mit 120.000 Einwohnern und 100.000 Arbeitsplätzen, die im Takt des Schichtdienstes des Volkswagenwerkes pulsiert. Der VW-Konzern hat die Stadt reich gemacht. Jeder Wolfsburger verdient durchschnittlich 49.500 Euro pro Jahr und damit mehr als die Hamburger, Münchner oder Stuttgarter. In der Stadt herrscht zufriedener Wohlstand. Ein guter Ort zum Arbeiten – nur nicht für Fußballtrainer.

Seit Felix Magath 2009 mit dem VfL Wolfsburg den Titel holte und dann Richtung Schalke entschwand, stolperten vier Übungsleiter in den übergroßen Fußstapfen des Großmeisters. Keine zwei Jahre später reichte es den Volkswagen-Bossen, sie holten Magath zurück. Denn anders als seine Vorgänger genießt er beim VW-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn reichlich Vertrauenskredit. Bei den Fans ohnehin: Von denen würde er vermutlich auch noch bejubelt werden, wenn er die kompletten VfL-Altherren in der Bundesliga aufbieten würde.

Wolfsburg bald im Abstiegskampf?

Allerdings wackelt das Denkmal. Der VfL Wolfsburg wurde am Samstag von Borussia Dortmund mit 5:1 aus dem Stadion gefegt und steuert zielstrebig den Abstiegsrängen entgegen. Von der Talfahrt kann sich auch Magath nicht abkoppeln. Er hat sich in den vergangenen zwei Jahren seinen guten Ruf angekratzt mit merkwürdigen Transfers. In Schalke holte er Ali Karimi und Angelo Charisteas aus dem fußballerischen Nichts, in Wolfsburg tat er Ähnliches mit Hasan Salihamidzic und Thomas Hitzlsperger. Das mag wirtschaftlich vertretbar sein, doch Magaths Mythos tat das nicht gut.

Er gilt als Entdecker von Spielern wie Kevin Kuranyi, Philipp Lahm, Edin Dzeko oder Grafite. Und einst zitterte die Konkurrenz bei jeder seiner Verpflichtungen – nach dem Motto: Was hat der Magath nun wieder für einen Diamanten ausgegraben? Das hat sich vorerst erledigt.