Fussball

Klopp schließt vorzeitigen Götze-Wechsel aus

Trainer Jürgen Klopp vom deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund hat Wechselgerüchte um Jung-Nationalspieler Mario Götze zerstreut

Meister-Trainer Jürgen Klopp hält einen vorzeitigen Wechsel von Borussia Dortmunds Fußball-Jungstar Mario Götze vor Ablauf seines Vertrags 2014 für ausgeschlossen. „Wir wissen von Mario und seinem Berater, dass sie keinen Gedanken an einen Wechsel verschwenden“, sagte Klopp am Donnerstag in Dortmund. Götze hatte am Mittwoch in einem „Sport Bild“-Interview unter anderem erklärt, dauerhaft in der Champions League spielen zu wollen. Grundsätzlich könne und wolle er nichts ausschließen, hatte der 19 Jahre alte Nationalspieler hinzugefügt.

„Das Interview war völlig unproblematisch“, erläuterte Klopp. Der BVB-Chefcoach betonte, dass sich Götze in Dortmund wohl fühle. „Es ist wichtig, dass er die Entwicklung, die er im Moment macht, in diesem Umfeld machen kann“, ergänzte der Dortmunder Trainer.

Auf die Frage nach einem möglichen Vereinswechsel bereits zur kommenden Saison hatte Götze die Antwort gegeben, das sei noch lange hin. „Wer weiß, ob wir Vierter werden. Ob ich verletzt bin? Ob alles läuft? Ich habe schon vor, lange zu bleiben. Ich hätte jetzt nirgends das Gefühl, mich so entwickeln zu können wie beim BVB“, hatte der Fußballprofi zudem geäußert.

( dpa )