Tennis

Kohlschreiber, Berrer und Kamke gewinnen Auftaktspiele

Deutsche Tennisspieler erreichen in Moskau und Stockholm die nächste Runde.

Philipp Kohlschreiber hat beim Kremlin Cup in Moskau das Achtelfinale erreicht. Der Augsburger gewann sein Auftaktspiel am Dienstag gegen den Argentinier Carlos Berlocq 7:5, 6:3 und trifft nun auf den an Nummer sieben gesetzten Luxemburger Gilles Muller. Kohlschreiber zeigte bei der mit 725 000 Dollar dotierten ATP-Veranstaltung eine solide Leistung und entschied die Partie nach 90 Minuten für sich.

Auch Michael Berrer ist in Moskau ins Achtelfinale eingezogen. Der Stuttgarter setzte sich gegen den Ukrainer Sergej Stachowski 6:2, 6:4 durch und trifft nun auf den an Nummer acht gesetzten Italiener Andreas Seppi. Berrer, der sich erst über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft hatte, benötigte 74 Minuten für seinen Erfolg.

Beim Turnier in Stockholm schaffte Tobias Kamke den Sprung in die zweite Runde. Der Lübecker, der sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft hatte, setzte sich überraschend klar gegen den an Nummer acht gesetzten Spanier Tommy Robredo mit 6:2, 6:3 durch.

Bereits am Montagabend hatten Tommy Haas und Philipp Petzschner ihre Auftakthürden bei dem mit 600.000 Dollar dotierten Event erfolgreich gemeistert. Petzschner bezwang den Polen Lukasz Kubot mit 6:2, 7:5, Haas setzte sich gegen den Inder Somdev Devvarman mit 7:6 (7:4), 6:4 durch.

„Ich habe ein richtig gutes Match gespielt und bin sehr glücklich und stolz, gewonnen zu haben“, meinte Haas nach der Begegnung. „Vor allem, weil ich seit den US Open kein richtiges Spiel mehr bestritten habe.“ In Flushing Meadows war Haas Anfang September in der dritten Runde ausgeschieden.