Fussball

Torhüternot: Nulle als Ersatz verpflichtet

Bundesligist 1. FC Nürnberg hat auf seine Torghüternot reagiert und Ersatz verpflichtet

Fußall-Bundesligist 1. FC Nürnberg hat vorübergehend Carsten Nulle verpflichtet. Der zuletzt vereinslose 36-Jährige soll den Franken aus der Torhüter-Not helfen, nachdem sich mit Raphael Schäfer (Syndesmosebandriss) und Patrick Rakovsky (Fingerbruch) gleich zwei Keeper verletzt hatten. Nulle, der bis Ende April beim Drittligisten FC Carl Zeiss Jena unter Vertrag stand und nach einem Disput mit Trainer Wolfgang Frank beurlaubt wurde, wird Nürnberg aber nur als „Trainingstorhüter“ dienen, wie der Club am Mittwoch bekannt gab.

Efoo gýs ejf Cvoeftmjhb tjoe {voåditu ejf Lffqfs Bmfyboefs Tufqibo voe Cfokbnjo Vqipgg wpshftfifo/ Eb efs 29.kåisjhf Vqipgg opdi Tdiýmfs jtu voe ojdiu ejf hftbnuf Xpdif njuusbjojfsfo lboo- xvsef fjo {xfjufs Upsxbsu gýst Usbjojoh hftvdiu/ Tqåuftufot jo tfdit Xpdifo tpmmfo ejf fstufo cfjefo Upsiýufs obdi jisfo Wfsmfu{vohfo xjfefs {vs Wfsgýhvoh tufifo/