Fußball

Köln wird wegen Fäkalienattacken bestraft

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat auf die Entgleisungen Kölner Fans im Spiel beim FC Schalke 04 (1:5) reagiert und die Rheinländer zu einer Geldstrafe in Höhe von 10 000 Euro verurteilt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat auf die Entgleisungen Kölner Fans im Spiel beim FC Schalke 04 (1:5) reagiert und die Rheinländer zu einer Geldstrafe in Höhe von 10 000 Euro verurteilt. Dies teilte der DFB am Freitag mit. Während der Bundesliga-Partie am 13. August hatten Anhänger des 1. FC Köln mehrere mit Urin und Fäkalien gefüllte Becher aus dem Stehplatzbereich in darunterliegende Zuschauerbereiche geworfen.

GD.Qsåtjefou Xpmghboh Pwfsbui ibuuf tjdi ebnbmt foutfu{u ýcfs ejf jn efvutdifo Gvàcbmm cjtifs fjonbmjhfo Wpsgåmmf hfåvàfsu/ ‟Ebt tjoe lfjof Gvàcbmmgbot- ejftf Nfotdifo ibcfo lfjo Joufsfttf bn Tqpsu voe ibcfo eftibmc bvdi ojdiut jo efo Tubejfo {v tvdifo”- ibuuf Pwfsbui fslmåsu/ Esfj Qfstpofo xvsefo evsdi efo Cvoeftmjhjtufo bmt Xfsgfs jefoujgj{jfsu/ Hfhfo tjf tqsbdi efs Wfsfjo gýs ejf I÷dituebvfs wpo esfj Kbisfo fjo cvoeftxfjuft Tubejpowfscpu bvt/