Golf

Rückschlag für Woods – Sponsor trennt sich von Star

Star Tiger Woods muss den nächsten persönlichen Rückschlag hinnehmen. Der Schweizer Uhren-Hersteller Tag Heuer hat den nach zehn Jahren auslaufenden Sponsoring-Vertrag mit dem Amerikaner nicht verlängert. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Engagement Tag Heuers brachte Woods nach Schätzungen knapp zehn Millionen US-Dollar pro Jahr ein.

Golf-Star Tiger Woods muss den nächsten persönlichen Rückschlag hinnehmen. Der Schweizer Uhren-Hersteller Tag Heuer hat den nach zehn Jahren auslaufenden Sponsoring-Vertrag mit dem Amerikaner nicht verlängert. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Engagement Tag Heuers brachte Woods nach Schätzungen knapp zehn Millionen US-Dollar pro Jahr ein.

Bereits seit Dezember 2009 verzichtete die Firma in den USA auf Werbung mit dem Konterfei Woods’, nachdem pikante Details aus dem Privatleben des Golfers an die Öffentlichkeit gedrungen waren. Damals begründete Firmenchef Jean-Christophe Babin den Schritt mit „Rücksichtnahme auf die Gefühle einiger Kunden“.

In einer Pressemitteilung zur Trennung von Woods verlieh Tag Heuer seiner Hoffnung Ausdruck, dass der Sport-Star „seine persönlichen Probleme bewältigt“ und „letztlich das volle Vertrauen der Öffentlichkeit zurückgewinnen“ wird. Das Unternehmen will aber weiterhin Woods’ Stiftung durch den Verkauf einer von ihm designten Uhr unterstützen.

Vor Tag Heuer hat der 35-jährige Woods bereits hoch dotierte Sponsoring-Verträge unter anderem mit AT&T, Accenture und der Pepsi-Marke Gatorade verloren.