Basketball

Alba reist für Saisonvorbereitung bis nach Peking

Einen ziemlich weiten Weg nehmen die Spieler um Coach Gordon Herbert in der Saisonvorbereitung auf sich. Alba Berlin wird vom 22. bis 29. August an einem internationalen Turnier in Peking teilnehmen

Foto: Glanze

In der Vorbereitung auf die neue Basketball-Saison macht sich Alba Berlin auf eine weite Reise. Der Bundesligist wird vom 22. bis 29. August an einem internationalen Turnier in Peking teilnehmen, wie der Hauptstadt-Club am Dienstag mitteilte. Bei den „Continental Basketball Club Championships“ ist Alba als einziger Vertreter aus Europa eingeladen und trifft auf Teams aus den USA, Australien, Korea und dem Gastgeberland China. Vor dem Turnier kann Alba darüber hinaus ein Trainingslager im Olympischen Dorf abhalten.

„Es ist eine große Ehre, dass wir Europa und Deutschland bei diesem Turnier vertreten dürfen, und dass das Olympische Dorf eigens für uns geöffnet wird“, sagte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi. Auch vermarktungstechnisch sei die Reise interessant, betonte Aufsichtsrat Axel Schweitzer, der hofft, ALBA Berlin „im chinesischen Markt erfolgreich zu positionieren“.

Nach der Rückkehr aus Peking nimmt Alba vom 13. bis 18. September in Izmir/Türkei an einem weiteren Turnier teil. Am 23. Septemer folgt bei einem Testspiel gegen die Artland Dragons in der heimischen o2 World die offizielle Saisoneröffnung. Am 29. September muss ALBA im Viertelfinale der EuroLeague-Qualifikation gegen VEF Riga ran.