Basketball

Bayern holen deutschen Nationalspieler Jagla

Bewegung im Kader von Basketball-Bundesligist Bayern München: Nach dem Rücktritt des ehemaligen deutschen Nationalspielers Robert Maras haben sich die Bayern mit Jan-Hendrik Jagla verstärkt.

Bewegung im Kader von Basketball-Bundesligist Bayern München: Nach dem Rücktritt des ehemaligen deutschen Nationalspielers Robert Maras haben sich die Bayern mit Jan-Hendrik Jagla verstärkt. Der 106-malige deutsche Nationalspieler kommt vom türkischen Erstligisten Türk Telekom Ankara und erhält einen Vertrag bis 2013, teilte der Bundesliga-Aufsteiger am Montag mit. „Ich freue mich riesig auf meinen neuen Verein. Der FC Bayern betreibt im Moment immerhin das spannendste Basketballprojekt in ganz Europa“, sagte Jagla.

Seine letzte Spielzeit in der Basketball-Bundesliga bestritt der 30-Jährige 2004/05 für die Artland Dragons. Mit dem spanischen Erstligisten Joventut Badalona gewann der Forward im Jahr 2008 den spanischen Pokal sowie den ULEB Cup.

Vor Bekanntgabe der Verpflichtung von Jagla hatte Ex-Nationalspieler Robert Maras vom Bundesliga-Aufsteiger Bayern München nach 15 Jahren im Profibereich seinen Rücktritt verkündet. „Nach reiflicher Überlegung ist es Zeit für mich, dem professionellen Basketball ’Adieu’ zu sagen und einer geregelten Tätigkeit nachzugehen“, sagte der 32-Jährige. Der Gewinn der ProA-Meisterschaft im Vorjahr sei ein „toller Karriereabschluss“ gewesen, nun wolle der Center seine Karriere beim Regionalligisten München Baskets ausklingen lassen.

Maras gewann drei Deutsche Meistertitel mit Berlin (1999, 2000) und Frankfurt (2004). Mit der deutschen Nationalmannschaft, für die er 66 Mal auflief, holte er bei der WM 2002 in den USA die Bronzemedaille und wurde 2005 Vize-Europameister.