Erfolgsrezept

Zabriskie will Tour de France als Veganer durchstehen

David Zabriskie will bei der Großen Schleife durch Frankreich gänzlich auf tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier verzichten. Die Diät hat ihren Grund.

Foto: AP/DAPD

David Zabriskie will die 98. Tour de France mit einem revolutionärem Ernährungsplan durchstehen. Der 32-Jährige will das größte Radsport-Ereignis der Welt als erster Mensch nur mit veganischer Ernährung bestreiten, also gänzlich ohne tierische Produkte wie Fleisch, Milch oder Eier.

Nach Angaben des „Wall Street Journals“ hat Zabriskie in diesem Jahr bereits erste Erfahrungen mit der Ernährungsweise gemacht. Laut Teamchef Jonathan Vaughters ist das Experiment bisher gelungen.

„Er hat mehr Zeitfahren dieses Jahr gewonnen als je in seiner Karriere zum gleichen Zeitpunkt“, sagte Vaughters. „Dies hier ist definitiv der ultimative Test für die vegane Ernährung. Wenn es hier funktioniert, kann niemand sagen, man kann als Veganer nicht X, Y, Z machen.“

Etwas schummeln will Zabriskie aber doch. Alle paar Tage will der US-Zeitfahrmeister 32-Jährige kleine Lachshappen zu sich nehmen, um die Eisenaufnahme zu erhöhen.

Grund für die ungewöhnliche Diät sind Blutuntersuchungen bei Zabriskie, die ergeben hätten, dass er auf bestimmte Nahrungsmittel sensibel reagiere. Bereits während der vergangenen Tour de France hatte er auf rotes Fleisch, also vom Schwein oder dem Rind, verzichtet, weil er befürchtete, mit der Verdauung zu viel Energie zu verlieren.