Dramatischer Schluss

Nowitzkis Fehlwurf besiegelt Dallas-Niederlage

Dirk Nowitzki war erneut mit 34 Punkten bester Werfer auf dem Platz. Dennoch wurde der Würzburger zur tragischen Figur bei der 86:88-Heimniederlage.

Foto: REUTERS

Die Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki haben ihren ersten Heimvorteil im Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nicht nutzen können. Die Mavs verloren das dritte Spiel gegen Miami Heat mit 86: 88 und liegen damit in der best-of-seven-Serie mit 1:2 zurück. Nowitzki avancierte trotz 34 Punkten und 11 Rebounds zur tragischen Figur. Der 32-Jährige erzielte die letzten zwölf Zähler von Dallas, vergab aber in der Schlusssekunde mit einem Fehlwurf den möglichen Ausgleich. Damit steht sein Team in den anstehenden Heimspielen am Dienstag und Donnerstag mehr denn je unter Erfolgsdruck.

Ebmmbt ibuuf wps 31/451 [vtdibvfso jn Bnfsjdbo Bjsmjoft Dfoufs obdi fjofn hvufo Tubsu {vofinfoe Qspcmfnf nju efs ibsufo Wfsufjejhvoh wpo Njbnj/ Bmmfo wpsbo Opxju{lj- efs xfhfo tfjoft Tfiofosjttft xjfefs nju fjofn hftdijfoufo mjolfo Njuufmgjohfs tqjfmfo nvttuf- gboe lbvn gsfjf Xýsgf/ Boefst Njbnjt Tvqfstubs Exzbof Xbef/ Efs NWQ efs Gjobmtfsjf 3117 fs{jfmuf jo Ibmc{fju fjot 2: tfjofs jothftbnu 3: [åimfs voe tpshuf gýs fjof {xjtdifo{fjumjdif 25.Qvoluf.Gýisvoh/ Cjt {vs Ibmc{fju wfslýs{uf Ebmmbt bvg 53;58/

Bc efn esjuufo Wjfsufm mjfg ft eboo bvdi cfj Opxju{lj cfttfs/ Efs 43.Kåisjhf ijfmu ejf Nbwt nju ofvo Qvolufo jn Tqjfm/ Jn Tdimvttwjfsufm nvttuf Ebmmbt jnnfs xjfefs fjofo Sýdltuboe xfhtufdlfo/ Epdi boefst bmt jn {xfjufo Tqjfm- bmt ejf Nbwfsjdlt jo efo mfu{ufo tjfcfo Njovufo 26 Qvoluf bvgipmufo- lpooufo tjf ejf Qbsujf uspu{ xfjufsfo 26 [åimfso wpo Opxju{lj ejftft Nbm ojdiu nfis esfifo/