Basketball

Knappe Niederlage für Dirk Nowitzki und Dallas

| Lesedauer: 2 Minuten

Die Siegesserie der Mavericks ist zu Ende. Das Team um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki unterlag erst in letzter Sekunde bei den Denver Nuggets.

Die Dallas Mavericks haben ihr Gastspiel bei den Denver Nuggets denkbar knapp mit 120:121 verloren. Nach einem Freiwurf von Dirk Nowitzki führten die Mavericks 20 Sekunden vor dem Ende der Partie mit 120:119, doch mit der Schlusssirene versenkte Arron Affalo den Ball zum Sieg für Denver.

Mit 16 Punkten und acht Rebounds war Dirk Nowitzki nur die Nummer fünf in der Liste der erfolgreichsten Mavericks-Werfer. Jason Terry (25 Punkte), Tyson Chandler (20), Shawn Marion (19) und JJ Barea (16) lagen in der Statistik vor dem deutschen Nationalspieler. Für Denver erzielte Carmelo Anthony 42 Punkte und sieben Rebounds.

Für die Mavericks war es nach einer Serie von zehn Siegen in Folge die erste Niederlage. Damit fielen Nowitzki und Co. in der Tabelle der Western Conference auf Platz drei hinter Ligaprimus San Antonio Spurs und den amtierenden Champion Los Angeles Lakers zurück. Die Lakers gewannen bei Vizemeister Boston Celtics mit 92: 86. Im Osten liegt Boston gleichauf mit den Miami Heat an der Spitze. Dicht dahinter folgen die Chicago Bulls.

Jazz-Coach tritt zurück

Derweil gab Jerry Sloan, seit 1988 Trainer der Utah Jazz, überraschend seinen Rücktritt bekannt. Der 68-Jährige hatte vor der Saison nach langer Bedenkzeit einen weiteren Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben, den er nun aber nicht erfüllt. „Meine Energiereserven sind aufgebraucht“, sagte Sloan: „23 Jahre sind eine lange Zeit, aber die ist jetzt definitiv vorbei.“

Zusammen mit Sloan verlässt auch sein erster Assistenz-Trainer Phil Johnson den Klub. Im nächsten Spiel der Jazz am Freitag gegen die Phoenix Suns sitzt Ty Corbin als Cheftrainer auf der Bank.

Sloan war in den vier großen amerikanischen Profiligen NBA, NHL (Eishockey), NFL (Football) und MLB (Baseball) der dienstälteste Trainer. Er stand mit Utah um die damaligen Superstars Karl Malone und John Stockton 1997 und 1998 im NBA-Finale, beide Male hieß der Sieger Chicago Bulls. Sloan ist der einzige Trainer in der NBA-Geschichte, der mit ein und demselben Klub mehr als 1000 Siege holte.

Ergebnisse: Denver Nuggets - Dallas Mavericks 121:120, Boston Celtics - Los Angeles Lakers 86:92, Phoenix Suns - Golden State Warriors 112:88.

( sid/fb )